ERST WENN ETWAS FEHLT,

WISSEN WIR, WIE WICHTIG ES UNS IST! (WASSERSUCHE, 04.08.2015)

                (Gästebucheintrag #11 beachten)

Mit dieser Wahrheit musste eine Dame aus Schwaben eine Nacht leben, nachdem Sie gestern, den 03.08.2015, beim Ballspielen mit einem Kind im Wasser Ihren Ehering verloren hatte. Die Suche mit bloßen Händen blieb vergeblich, und so trat die Familie am Abend die 100km lange Heimreise mit nur noch einem Ehering an. Am Abend recherchierte Daniel, der Gatte, Möglichkeiten, den emotional-wertvollen Gegenstand doch noch zurückzubekommen. "Im Netz" fand' er die Seite von Matthias, dem "Chef" der Aktivsucher in Hamburg. Da ich mich vor 2 Jahren bei ihm als potentieller Helfer anmeldete, war ich das Ziel seines nächtlichen Anrufs gestern Abend gegen 23:30Uhr. Erst am Morgen rief ich ihn zurück, er vertraute mir die Kontaktdaten der trauri(n)gen Eheleute an und sogleich meldete ich mich bei Ihnen. Ich vereinbarte mit Daniel einen Termin für heute Abend, fuhr nach einem stressigen Arbeitstag noch 80km zum See und konnte nach ca. 10min Suche Entspannung in die Gemüter bringen, der Ring war aufgrund perfekter Beschreibung der Verlustumstände schnell gefunden. Wieder mal ein gutes Gefühl, mit den eigenen Erfahrungen Anderen geholfen haben zu können. Die Gattin wurde sogleich per Handy informiert und alle waren froh, das auch diese Geschichte so positiv verlief. Wir plauderten noch ein wenig auf der Decke am Strand, verabschiedeten uns und begaben uns wieder und weiter auf unsere Wege. Alles Gute!