"ICH WÜRDE DICH UMARMEN,

ABER DU BIST MIR ZU NASS!"

(WASSERSUCHE, 27.08.2015)

                (Gästebucheintrag #10 beachten)

Mit diesen Worten empfing mich Marco heute am Ufer eines Badesees im Altmühltal, nachdem ich dort eine Stunde nach seinem gestern beim-baden-verloren gegangenem Ehering suchte. Als Marco einen Ball in Richtung Ufer spielen wollte, flog  sogleich sein Ehering noch mit. Der Abend war gelaufen, nachdem auch einige Tauchversuche seinerseits erfolglos blieben. Nachdem sich die Schockstarre löste, begann Marco spät abends im Internet zu recherchieren, ob es nicht doch Möglichkeiten gäbe, seinen Ring zurückzubekommen. Nach einiger Zeit entdeckte er meine Seite und kontaktierte mich. Ich las die Nachricht noch am Abend und antwortete ihm. Heute morgen telefonierten wir und verabredeten uns für heute, Donnerstag den 27.08.2015 um 17 Uhr am See.

Meine Freundin, Marco, seine Frau Sandra und die wirklich tollen Kinder Paulina und Frieda fieberten am Ufer mit. Je mehr Zeit verging, desto mehr wich die Hoffnung aus den Gesichtern, um so größer war nach einer Stunde Suchzeit dann aber die Freude durch das erlösende Signal im Detektor. Der Ring war gefunden, die Erleichterung war spürbar. Spontan luden uns die 4 Urlauber noch zum Abendessen im Biergarten ein. VIELEN DANK! für das Benzingeld, die gemeinsame Zeit mit den Kindern und das leckere Essen. Alles Gute!