40 TAGE NACH DER HOCHZEIT WAR DER EHERING WEG! 40 SEKUNDEN NACH EIN- SCHALTEN DES DETEKTORS

WAR ER WIEDER DA!

(WASSERSUCHE, 01.08.2015)

                 (Gästebucheintrag #9 beachten)

Am Sonntag, den 26. Juli 2015 erreichte mich kurz vor 22 Uhr eine Email über das Kontaktformular dieser Webseite, dass Patrick tagsüber beim Baden in einem Weiher bei Regensburg seinen Ehering verloren hat. Ich bot ihm per sms an, mich sofort anzurufen. Er rief sogleich an. Ein sehr sympathischer Charakter schilderte mir, wie er heute seinen nicht mal 1,5 Monate alten, recht hochwertigen Ehering verlor. Er erklärte mir, dass er die meiste Zeit mit den Kindern im Flachwasser spielte, aber auch mit der Matratze mal in die Mitte des Weihers schwamm. Ich hielt es für sehr wahrscheinlich, dass Patrick den Ring im Flachwasser verlor. Wir vereinbarten einen Termin für heute, 17:30Uhr. Pünktlich trafen wir uns am vereinbarten Ort und fuhren noch 2min zum See. Zuerst gingen wir zum Ufer, ich ließ mir alles erklären und holte dann die Ausrüstung zur Stelle. Patrick, seine Frau und meine Freundin fieberten am Ufer. Nach Einschalten des Detektors tat ich den ersten Schritt in den See. Sogleich bekam ich ein Signal. Während des "Scoopens" (Graben unter Wasser) fragte ich Patrick, ob hier viel geangelt würde. "Ja". "O.k., dann werden wir viel Blei finden." Ich musste 3 mal "scoopen", bis ich das Signal in der Schaufel hatte. Beim dritten Mal sagte ich noch, viel zu tief für Euren Ring, der ist ja erst 6 Tage weg. Ich schaute in den Scoop und konnte es kaum glauben - das sind diese "magic moments", bei denen man etwas braucht, bis das Gehirn realisiert, was Sache ist. !!!Es war der gesuchte Ring!!! Das erste Signal... Nach wenigen Sekunden... Eigentlich viel zu tief, zwischen 10-15cm, was wohl darauf hinwies, dass er runtergetreten wurde - keine Chance ohne Detector. Ich nahm den Ring aus dem Scoop, zeigte ihn Richtung Ufer  und blickte in 3 verblüffte Gesichter, die den gleichen Hirnprozess durchmachten - es dauerte 1-2 Sekunden, bis alle begriffen hatten, dass dies der eigentliche Grund unseres Treffens war - einfach nur genial. Die Freude war riesig. Ein wirklich toller Einsatz.