Was kostet mein Einsatz?

Ich habe in den letzten Jahren eine gewisse Erfahrung im Umgang mit verlorenen Gegenständen, vor allem Eheringen im Wasser, gesammelt. Der erste Schritt nach Ihrer Kontaktaufnahme ist immer: Ich höre mir die Verlustumstände an und entscheide dann, ob es überhaupt realistisch ist, den Gegenstand zu finden. (Beispiel „realistisch“: Ehering beim Ballspielen in brusthohem Wasser verloren, Beispiel: „unrealistisch“: Ehering nach 15km Wildwasserrafting nicht mehr am Finger).

 

Für Sie fallen auf jeden Fall Kosten an, in welcher Form erkläre ich nun:

Grund-Annahme: Tageseinsätze ohne Übernachtungen etc. (falls nötig, separate Klärung)

1. An- und Abfahrt - Was kostet das?

Sie zahlen für die An- und Abfahrt 0,35 € pro Kilometer.

2. Suchzeit - Was kostet das?

   Die Suche beginnt, sobald ich voll ausgerüstet (Tauchanzug etc.) den Detektor einschalte. Die erste Suchstunde kostet immer 120 € (Landsuche: 90 €/h). Diese wird voll gezahlt. Danach wird im 15 min - Takt zu 15 € abgerechnet,
also 60 €/h (Landsuche: 50 €/h). 
Wie lange gesucht wird, entscheiden Sie, ich behalte mir allerdings vor, die Suche "irgendwann" abzubrechen.
Ziel bleibt es, Ihnen schnellstmöglich Ihren Gegenstand zurückzubringen. 

3. Beispiel - Ehering "im" Chiemsee, bei Übersee verloren.

  Distanz: 275 km, Gesamtstrecke (hin und zurück) 550 km,
Suchzeit 2h 30 min

 

An- und Abfahrt: 550 km zu 35 ct/km = 192,5 €.

Suchzeit: Erste Stunde: 120 €, 6x 15min zu 15€ = 90 €; gesamt: 210 €

Summe: 192,50 € + 210 € = 402,5 € (bis Ende 2023)

zzgl. MWST (ab Januar 2024) = 478,98 €

 

Eine Erfolgsgarantie kann ich nicht geben, wird Ihr Gegenstand gefunden, fallen keinerlei Erfolgsprämien an. 

2023: Sie erhalten eine Rechnung, ohne ausgewiesene Mehrwertsteuer, da ich zwar im Hauptgewerbe, aber noch nach der Kleinunternehmerregelung tätig bin.

2024: Rechnung mit ausgewiesener MWST, Umsatzsteuerliches Regelunternehmen

Wie Sie zum Erfolg beitragen können!

Bitte merken Sie sich die Verlustumstände wie Ort, Wassertiefe etc. genau. Orten Sie z.B. Bäume, Häuser, Gebäude in der Nähe und ziehen Sie gedanklich Linien zwischen 2 Punkten. Es ist immer hilfreich, wenn wir zur Suche einen gemeinsamen Termin finden, auch auf diese Art tragen Sie entscheidend zum Erfolg bei.

Recovery rate / Erfolgsquote

Die Seite darf nicht den Eindruck vermitteln, dass jeder Ring um jeden Preis gefunden werden kann. Wenn Sie nach 15km Wildwasser-Rafting merken, dass Ihr Ring weg ist, kann ich Ihnen auch nicht helfen. Ich nehme nur Aufträge an, bei denen ich einen Hauch einer Chance sehe. 

2019 -  8 angenommene Aufträge - 8 Objekte gefunden - 100%

2020 - 12 angenommene Aufträge - 5 Objekte gefunden - 42%

2021 - bisher 9 angenommene Aufträge - 7 Objekte gefunden - 77,7%

2022 - nur einen Auftrag ausgeführt, gefunden (100%)

2023 - aufgrund persönlicher Umstände bis Oktober nicht gewerblich aktiv

 

Es spielen viele Faktoren, wie unvorhersehbare Algenfelder in Seen, zwischenzeitliche Hochwasser an Flüssen, Starkstromleitungen in der Nähe oder Stahlbetonfundamente an Brückenpfeilern im Wasser (ein nicht gefundener Ring 2021) etc. eine Rolle. Gelegentlich starte ich auch mehrere Versuche, einen Gegenstand zu bergen.